Drucken
 

Das Leben Albrecht Daniel Thaers - Kurzbiografie

Portrait

Portrait

1752, 14. Mai

Geburt in Celle als Sohn des königlichen Hof- und Leibarztes Johann Friedrich Thaer

1770

Medizinstudium in Göttingen bis 1774, nach der Promotion Aufnahme des Arztberufes in Celle

1784

Mitglied der Königlich-Kurfürstlichen Hannoverschen Landwirtschaftsgesellschaft zu Celle und ab 1786 deren engeren Ausschusses

1786

Heirat mit Phillipine von Willich, Tochter des Vizepräsidenten des Celler Oberappellationsgerichtes; Kauf einer 133 Morgen grossen Wirtschaft, zunehmend wissenschaftliche Beschäftigung mit der Landwirtschaft, insbesondere der Englischen

1798

Erscheinen des ersten Bandes der "Einleitung zur Kenntniss der englischen Landwirthschaft und ihrer neuen praktischen und theoretischen Fortschritte in Rücksicht auf Vervollkommnung deutscher Landwirthschaft für denkende Landwirthe und Cameralisten" (2. Band 1800, 3. Band 1804)

1799

Erste Reise nach Brandenburg, u.a. nach Kunersdorf zu Frau von Friedland; seit 1799 (bis 1804) Herausgabe der "Annalen der Niedersächischen Landwirtschaft"

1799 - 1804

Herausgabe der "Niedersächsischen Landwirtschaft"

1802

Eröffnung des ersten landwirtschaftlichen Lehrinstituts in Celle

1804

Übersiedlung nach Möglin mit dem Erwerb des 250 ha grossen Mögliner Guts und des 50 ha großen Vorwerkes Königshof im Oderbruch

1805 - 1810

Herausgabe der "Annalen des Ackerbaus"

1806

Eröffnung der Mögliner Lehranstalt

ab 1819

"Königlich Preussische Akademie des Landbaus"

1809

Erscheinen des ersten Bandes der "Grundsätze der rationellen Landwirthschaft" (2.-4. Band 1810-1812)

1810 - 1819

Vorlesungen an der Berliner Universität

1811 - 1812

Herausgabe der "Annalen der Fortschritte der Landwirthschaft in Theorie und Praxis"

1815

Erscheinen der "Geschichte meiner Wirthschaft in Möglin" und des "Leitfaden zur allgemeinen landwirthschaftlichen Gewerbslehre"

1816

Ernennung zum Generalintendanten der Königlich-Preußischen Stammschäfereien

1817 - 1824

Mitwirkung bei der Herausgabe der "Möglinsche Annalen der Landwirthschaft" (wird noch bis 1833 von der Akademie herausgegeben)

1823

Anerkennung Thaers als Präsidenten durch den Leipziger Wollkonvent

1824

Feierlichkeiten anlässlich des 50jährigen Doktorjubiläums

1828, 26.Okt.

Tod Thaers in Möglin; Übernahme von Gut und Akademie durch seinen Sohn Albrecht Philipp

 

Download Kurzbiografie Albrecht Daniel Thaer
Um die Dateien lesen zu können, benötigen Sie den "Acrobat Reader". Sie können das Programm kostenfrei herunterladen und können hier direkt zur Download-Seite des Acrobat Reader gehen.