Drucken
 

Karlsdorf

Das ehemalige Kolonistendorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Neuhardenberg. Karlsdorfs idyllische Lage an den Ausläufern des Stöbbertals, seine Nähe zum Dolgensee oder den Altfriedländer Seen und seine schönen Wanderwege locken besonders Naturliebhaber an. Über den Zugang am Ortseingang aus Richtung Altfriedland ist eine Badestelle zu erreichen.

 

Ursprünglich standen am Stöbber acht Wassermühlen. An der ehemaligen Lapnower Mühle, die bei Karlsdorf liegt, besteht seit 1991 ein Fischpass, der einen Höhenunterschied von 2,80 Meter über eine Länge von 144 Meter überwindet. Die Stauwehre der ehemaligen Mühlen am Stöbber stellten unüberwindbare Hindernisse für Fische und andere Wasserorganismen dar, die stromaufwärts zu angestammten Lebens- und Fortpflanzungsräumen in den Seen des Buckower Kessels und den Zuflüssen des Stöbber wandern wollten. Mit Hilfe von Fischaufstiegsanlagen sind die bisher unüberwindbaren Staustufen wieder passierbar.

 

  •