Drucken
 

Münchehofe

Münchehofe ist ein Ortsteil von Müncheberg und liegt inmitten des Naturparks Märkische Schweiz.

 

Die sanierte Feldsteinkirche gehört zwar zu den kleinsten, aber auch sehenswertesten der Region. Im Chorbereich gibt es drei kleine Fenster im Mauerwerk, die für Kirchen klösterlicher Bauart typisch waren. Auch frühere Türöffnungen sind noch erkennbar. Besonders eindrucksvoll ist der aus dem Jahre 1520 stammende, handgeschnitzte Flügelaltar. Von Münchehofe bietet sich ein schöner Blick über den Klobichsee. An dem 74 Hektar umfassenden und bis zu zwölf Meter tiefen See gibt es auch eine Bademöglichkeit.

 

Vor dem Ort liegt eine dünenartige Erhebung, die durch Aufwehung von Sand auf einen vorhandenen Hügel in der Nacheiszeit entstand. In den Schichten dieser Düne fanden sich Artefakte von steinzeitlichen Jägern, die diese als Rastplatz auswählten. Wegen dieser Funde wurde das Gelände der Münchehofer Düne zum Bodendenkmal erklärt. Die dünenartige Vegetation stellt eine Besonderheit im Naturpark Märkische Schweiz dar.

 

 

Feldsteinkirche in Münchehofe  Radweg von Münchehofe nach Obersdorf